Petra Gerstenkorn

ver.di-Bundesvorstand, Leiterin Ressort 11 Fachbereich 5 - Bildung, Wissenschaft und Forschung; Fachbereich 13 - Besondere Dienstleistungen, Bildungspolitik

Kooperationsstellen sind wichtige Bindeglieder zwischen Theorie und Praxis. Sie sorgen für den Transfer von Forschungsergebnissen in die Gesellschaft, insbesondere in die Arbeitswelt und sie ermöglichen Zugänge zu jungen Menschen in der wissenschaftlichen Berufsausbildung. Als Dienstleistungsgewerkschaft interessiert uns die Sicht der Nachwuchswissenschaftler/-innen auf ihren “Arbeitsplatz Hochschule“ ebenso wie ihre Ideen von “Zukunftsfähigkeit“. Wir setzen uns für die Qualität von Studium und Lehre ein, unterstützen Studierende bei der Wahrnehmung ihrer Interessen, z.B. durch rechtliche Beratung in Job und Praktikum oder durch die Bereitstellung gewerkschaftlichen ExpertInnenwissens für Hochschulreformprozesse – auch in Bezug auf die soziale Öffnung von Hochschulen. Wir engagieren uns gemeinsam mit den Beschäftigten an Hochschulen für “Gute Arbeit“, Mitbestimmung und Partizipation sowie “Work-Life-Balance“.

In allen diesen Zusammenhängen sind die Kooperationsstellen für uns kompetente Partner. Sie benennen Themen, organisieren den wissenschaftlichen Diskurs, vermitteln persönliche Kontakte zwischen akademischen und gewerkschaftlichen ExpertInnen. Sie tragen dazu bei, diese “Welten“ miteinander ins Gespräch zu bringen.

(2010)