Prof. Dr. Klaus Busch

Universität Osnabrück

Die Europäische Integration kann nur gelingen, wenn die Mehrheit der europäischen Bürgerinnen und Bürger die Vorteile eines friedlichen und sozialen Europas erkennen. Seit Jahren lässt sich aber beobachten, dass die zustimmenden Haltungen zum „Projekt Europa“ in der Bevölkerung sinken. Die sehr schwachen Wahlbeteiligungen an den Europawahlen sind nur ein Indiz dafür. Besondere Bedeutung für die Menschen hat die Entwicklung von Arbeit und Wohlstand in Europa. Vor dem Hintergrund der Finanz- und Wirtschaftskrise (2008-2010) geraten die Perspektiven für ein soziales Europa zusätzlich unter Druck. Hier liefert Wissenschaft und Forschung, auch aus Osnabrück, zahlreiche Gestaltungsvorschläge. Die Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften in Osnabrück transferiert solches Wissen mit vielfältigen Angeboten in die Arbeitswelt und liefert uns WissenschaftlerInnen von dort wichtige Hinweise für unsere Forschungsarbeit. Sie nimmt damit eine wichtige MittlerInnenfunktion wahr und trägt zum Verstehen komplexer europäischer Zusammenhänge bei.

(2010)